Informationen

Informationen von A-Z

Klicken Sie einen Bereich an, um mehr darüber zu erfahren.

Absenzen, Selbstdispensation und Urlaubsgesuche

 

Absenzen

Als Absenz gilt die nicht voraussehbare bzw. nicht bewilligte Abwesenheit von der Schule. Wenn ein Kind den Unterricht wegen Krankheit, Unfall oder anderen unvorhersehbaren Gründen nicht besuchen kann, sind die Eltern verpflichtet, die zuständige Lehrperson vor Unterrichtsbeginn Absenz zu informieren und diese zu begründen. Arzt- oder Zahnarzttermine sind wenn möglich für ausserhalb der Unterrichtszeit zu vereinbaren.

Selbstdispensation

Mit der Selbstdispensation haben die Eltern die Möglichkeit, ihr Kind unter Einhaltung von bestimmten Bedingungen, jedoch ohne Angabe von Gründen bis zu 4 Halbtage pro Schuljahr in eigener Kompetenz vom Schulunterricht zu dispensieren.

Die Schulhalbtage können einzeln oder zusammenhängend bezogen werden. Die entsprechenden Bedingungen sind auf dem Formular «Selbstdispensation durch die Eltern» aufgeführt.

Das Formular kann bei der Klassenlehrperson bezogen oder unter Informationen > Formulare heruntergeladen werden.

Urlaubsgesuch

Als Urlaub gilt die bewilligte Abwesenheit von der Schule von mindestens einem Schulhalbtag. Urlaubs- und Dispensationsgesuche sind von den Eltern schriftlich zu begründen und der Klassenlehrperson frühzeitig einzureichen.

Zuständig für die Bewilligung von Urlaub bis zu 6 Halbtagen pro Schuljahr ist die Klassenlehrperson, darüber hinaus der Schulleiterbzw. die Schulleiterin.

Das Formular «Urlaubsgesuch für Schülerinnen und Schüler» kann bei der Klassenlehrperson bezogen oder unter Informationen > Formulare heruntergeladen werden.

Betreuter Mittagstisch

Für die Schülerinnen und Schüler der Schule Altdorf bietet die Stiftung Papilio (Gotthardstrasse 14, Altdorf) in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Altdorf einen betreuten Mittagstisch an. Er ist jeweils an Schultagen von 11.45 bis 13.00 Uhr geöffnet.

Die Menus werden frisch zubereitet und es wird Wert auf eine gesunde, wohlschmeckende Ernährung gelegt. Die Schulkinder werden während des Essens und der Mittagszeit in geeigneten Räumlichkeiten und in der Umgebung der Stiftung Papilio betreut.

 

Kosten CHF 6.- bis CHF 15.-
abhängig vom steuerbaren Einkommen der Eltern
weitere Informationen Anmeldung Stiftung Papilio
Gotthardstrasse 14, 6460 Altdorf
Tel 041 874 13 00
info@stiftung-papilio.ch
www.stiftung-papilio.ch
Betreuung im Kindergarten von 7.50 bis 8.20 Uhr

Im Rahmen der Blockzeiten werden die Kindergartenkinder von 7.50 Uhr bis zum eigentlichen Unterrichtsbeginn um 8.20 Uhr durch die Kindergartenlehrperson betreut. Die Eltern haben jedoch die Möglichkeit, ihr Kind bei der Kindergartenlehrperson schriftlich von dieser Betreuung abzumelden. Diese Abmeldung gilt in der Regel mindestens für 1 Semester.

Das Abmeldeformular kann bei der Kindergartenlehrperson bezogen werden.

Betreuung während des Religionsunterrichts innerhalb der Blockzeit

Findet der Religionsunterricht innerhalb der Blockzeit statt, ist die Schule verpflichtet, die nicht am Religionsunterricht teilnehmenden Schülerinnen und Schüler zu betreuen. Die Eltern haben jedoch die Möglichkeit, ihr Kind schriftlich von dieser Betreuung abzumelden.

Das Formular kann bei der Klassenlehrperson bezogen oder hier heruntergeladen werden.

Blockzeiten

Für den Kindergarten und die Primarschule gelten folgende Blockzeiten:
Montag bis Freitag, 7.50 bis 11.40 Uhr

Bei kurzfristigem Ausfall einer Lehrperson ist die Schule verpflichtet, die Schülerinnen und Schüler während den ersten zwei Vormittagen zu betreuen. Bei Schulausfällen, die im offiziellen Schul- und Ferienplan aufgeführt sind oder die von der Schule mindestens 3 Monate im Voraus angekündigt werden, entfällt die Betreuungspflicht.

Broschüre «Gesund durch die Schule – Informationen für Eltern»

Die von der Schulmedizinischen Kommission der Urner Bildungs- und Kulturdirektion (BKD) herausgegebene Broschüre «Gesund durch die Schule – Informationen für Eltern» orientiert über wichtige Aspekte im Zusammenhang mit den schulärztlichen und schulzahnärztlichen Untersuchungen. Zudem werden Informationen zum Erhalt der Gesundheit der Schülerinnen und Schüler vermittelt.

Alle Eltern mit schulpflichtigen Kindern erhalten die Broschüre Anfang Schuljahr zugestellt. Zudem kann sie im Didaktischen Zentrum Altdorf gratis bezogen werden und ist auch als PDF-Version unter www.ur.ch online verfügbar.

Broschüre «Schule und Bildung in Uri»

Die von der Bildungs- und Kulturdirektion (BKD) herausgegebene Broschüre «Schule und Bildung in Uri» informiert über das Bildungs- und Beratungsangebot im Kanton Uri. Sie kann bei der BKD kostenlos bestellt oder über folgenden Link heruntergeladen werden:

Kanton Uri – Schule und Bildung

Evakuationsübungen

In jedem Schulhaus üben alle Anwesenden einmal jährlich die Notfall-Evakuierung. Dies geschieht in Zusammenarbeit mit Feuerwehr und Polizei, welche die Übung von der Alarmierung bis zur Auswertung im Schulhausteam begleiten.

Die Übung erfolgt unangekündigt mit dem Ziel, alle Schülerinnen und Schüler so schnell wie möglich geordnet aus dem Schulhaus zum nahegelegenen Sammelplatz zu bringen.

Fahrradbenützung in der Primarschule

Schülerinnen und Schüler, die mehr als 1 Kilometer vom Schulhaus entfernt wohnen, sind berechtigt, ab der 2. Primarklasse mit dem Fahrrad zur Schule zu fahren und das Fahrrad im zugewiesenen Veloständer bzw. Velounterstand zu parkieren.

Im Zweifelsfall gibt die Klassenlehrperson Auskunft.

Es wird dringend empfohlen, einen Velohelm zu tragen und das Fahrrad abzuschliessen.
Die Schule übernimmt keine Verantwortung für parkierte Fahrräder und Mofas.

Ferienbetreuung für Schulkinder

Für Kinder im Schulalter bietet die Stiftung Papilio während allen Schulferien und den Brückentagen der Schule Altdorf eine Ferienbetreuung an. Die Kinder lernen Gleichaltrige kennen. Sie sind rundum professionell betreut und profitieren täglich von verschiedenen Angeboten, um kreativ zu sein, sich zu bewegen, kleine Abenteurer zu erleben, sich zu erholen und die Gemeinschaft zu geniessen.

Die Ferienbetreuung kann als Einzeltag bis hin zu einer kompletten Ferienbetreuung gebucht werden. Das Angebot gilt jeweils von 6.00 bis 19.00 Uhr.

 

Kosten Tagespauschale CHF 80.-
 Anmeldung

Anmeldeformular
(via Stiftung Papilio)

Anmeldeschluss ist jeweils 4 Wochen vor Ferienbeginn. Anmeldungen sind verbindlich und werden schriftlich bestätigt.

weitere Informationen Stiftung Papilio
Gotthardstrasse 14, 6460 Altdorf
Tel 041 874 13 00
info@stiftung-papilio.ch
www.stiftung-papilio.ch
Hausaufgabenbetreuung

Die Hausaufgabenbetreuung findet in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Altdorf bei der Stiftung Papilio statt. Dabei haben die Schülerinnen und Schüler der Primar- und Oberstufe Altdorf die Möglichkeit, ihre Hausaufgaben ein- bis dreimal wöchentlich (Montag, Dienstag, Donnerstag) von 15.00 bis 16.00 Uhr oder von 16.00 bis 17.00 Uhr betreut zu erledigen.

Die
Betreuerinnen und Betreuer der Stiftung Papilio achten darauf, dass die Teilnehmenden die Hausaufgaben konzentriert und selbstständig erledigen können. Für den kleinen Hunger wird eine Zwischenverpflegung offeriert.

Wichtig: Die Hausaufgabenbetreuung ist kein Nachhilfe- oder Förderunterricht! 

Kosten CHF 5.- pro Stunde
 Anmeldung Anmeldeformular
(via Stiftung Papilio)
weitere Informationen Stiftung Papilio
Gotthardstrasse 14, 6460 Altdorf
Tel 041 874 13 00
info@stiftung-papilio.ch
www.stiftung-papilio.ch
Jugendschutz – Orientierungshilfe für Eltern

Der Ratgeber enthält unter anderem Empfehlungen, wann 12- bis 16-jährige Jugendliche am Abend zu Hause sein sollten. Weiter informiert er die Eltern über ihre Rechte und Pflichten gegenüber ihren Kindern.

Die Orientierungshilfe wird jeweils in der 5. Klasse den Eltern abgegeben. Sie kann zudem über folgenden Link heruntergeladen werden:

KONTAKT URI – Jugend- und Elternberatung (kontakt-uri.ch)

Schulärztlicher Untersuch

Im Vollzeitkindergarten sowie in den 4. und 8. Klassen werden die Schülerinnen und Schüler durch einen Schularzt oder eine Schulärztin untersucht. Dieser Untersuch ist für die Eltern unentgeltlich und wird durch den Schularzt oder die Schulärztin organisiert. Die Eltern werden direkt vom Schularzt oder der Schulärztin über allfällige Befunde informiert.

Die Behandlungskosten werden durch die Eltern bzw. die Krankenkasse übernommen.

Schulzahnärztlicher Untersuch

Für die Kindergarten- und Primarschulkinder gibt die Schule jährlich einen Gutschein ab, mit dem sich die Kinder bei ihrer Zahnärztin oder bei ihrem Zahnarzt zur Kontrolle der Zähne anmelden können.

Der Untersuch ist obligatorisch. Über allfällig notwendige Behandlungen entscheiden die Eltern.
Die Behandlungskosten gehen in jedem Fall zu Lasten der Eltern.

Schulbesuchstage

Im Herbst und im Frühling bietet die Schule Altdorf der Bevölkerung jeweils während 2 Tagen einen Einblick in den Schulalltag. Die entsprechenden Termine finden Sie unter Aktuelles > Agenda.

Schulhausregeln

In sämtlichen Schulhäusern gelten Hausregeln, die von allen Schülerinnen und Schülern zu befolgen sind. Dazu gehören auch Anweisungen bezüglich des Umgangs mit Handys und elektronischen Medien sowie Richtlinien für eine angemessene Kleidung.

Die Reglemente finden Sie unter Informationen > Reglemente.

Suchtmittelverbot auf dem Schulareal

In den Schulhäusern, Kindergärten und Turnhallen gilt ein generelles Tabakverbot (inkl. e-Zigaretten jeglicher Art). Auf dem übrigen Schulareal (Pausenplätze, gedeckte Unterstände, Aussensportanlage Feldli usw.) gilt dieses Verbot zwischen 7.00 und 18.00 Uhr.

Zudem besteht auf dem gesamten Schulareal für alle Schülerinnen und Schüler ein absolutes Drogen- und Alkoholverbot. Dealen und der Besitz von illegalen Drogen werden der Polizei gemeldet.

Unfallversicherung

Gemäss Krankenversicherungsgesetz ist es Sache der Eltern, ihre Kinder ausreichend gegen Unfall zu versichern. Normalerweise erfolgt dies über die private Krankenkasse. Die Schule hat für die Schülerinnen und Schüler keine Unfallversicherung.

Unterrichtszeiten
Kindergarten (07.50) 08.20 – 11.40 Uhr 13.20 – 14.50 Uhr
Primarschule 07.50 – 11.40 Uhr 13.20 – 14.50 Uhr (15.25 Uhr)
Oberstufe 07.30 – 11.40 Uhr 13.20 – 16.30 Uhr

Am Mittwochnachmittag ist schulfrei.

Vorgehen bei Schulproblemen, Anliegen und Fragen

Beanstandungen zum Schulbetrieb oder zur Schulorganisation werden in erster Linie im freien Gespräch erörtert und bereinigt. Probleme oder Anliegen, die das eigene Kind betreffen, sind zuerst mit der zuständigen Lehrperson zu besprechen. Ergibt diese Besprechung kein befriedigendes Ergebnis, kann die betreffende Schulleitung kontaktiert werden.

Znüni

Im Sinne der Gesundheitsförderung legt die Schule Altdorf grossen Wert auf eine sinnvolle Pausenverpflegung. Diese ist für die Kinder ein wichtiger Energiespender und sollte deshalb entsprechend gewählt werden. Süssigkeiten sind nicht geeignet. Bewährt haben sich verschiedene Früchte, Rohgemüse und Brote.